X
Name

Wir brauchen Ihren Namen genau so, wie er im Melderegister eingetragen ist. Wenn Sie zum Beispiel „Hans Meier“ angeben, obwohl im Melderegister „Johann Meier“ vermerkt ist, ist die Spendenweiterleitung an das Finanzamt leider nicht möglich. Sie können Ihre Spenden dann nicht absetzen. Bitte achten Sie daher auf die richtige Schreibweise.
X
Spendernummer

Ihre persönliche Spendernummer finden Sie auf unseren Zusendungen und Mailings oder auf Ihren personalisierten Zahlscheinen der St. Anna Kinderkrebsforschung.
X
Spendenabsetzbarkeit ab 1. 1. 2017 – einfach automatisch
Informationen des Bundesministeriums für Finanzen
Steuern sparen leicht gemacht
Die Spendenabsetzbarkeit wird mit 1.1.2017 neu geregelt. Ihre Spenden werden von den Spendenorganisationen verpflichtend an Ihr Finanzamt übermittelt und erstmals automatisch in Ihre (Arbeitnehmer/innen)Veranlagung für das Jahr 2017 übernommen. Das heißt, Sie brauchen Ihren Spendenerlagschein nicht mehr aufzuheben und müssen sich nicht mehr um die Eintragung Ihrer Spenden in Ihre (Arbeitnehmer/innen)Veranlagung kümmern. Die von Ihnen geleisteten Beträge werden automatisch in Ihrer (Arbeitnehmer/innen)Veranlagung berücksichtigt. Im Folgenden hat das Bundesministerium für Finanzen die wichtigsten Fragen zum Thema für Sie zusammengefasst.
Hotline bei weiteren Fragen:
Darüber hinaus hat die Finanzverwaltung eine Hotline eingerichtet, die Sie von Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr und freitags von 7.30 Uhr bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 050 233 750 erreichen können.
Welche Spenden sind absetzbar?
Als Sonderausgaben abzugsfähig sind Spenden an – im Gesetz genannte – Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen (z. B. Universitäten), Museen, die Freiwilligen Feuerwehren, die Landesfeuerwehrverbände in ganz Österreich sowie auch Spenden an Vereine und Einrichtungen, wenn sie in der Liste der begünstigten Spendenempfänger eingetragen sind. Die aktuelle Liste dieser spendenbegünstigten Organisationen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Finanzen unter www.bmf.gv.at/ spenden.
Wie funktioniert die automatische steuerliche Berücksichtigung ab 1.1.2017?
Damit die Spendenbeträge automatisch in Ihrer (Arbeitnehmer/innen)Veranlagung berücksichtigt werden können, müssen Sie der Spendenorganisation Ihren Vor- und Zunamen sowie Ihr Geburtsdatum bekannt geben. Dabei ist es besonders wichtig, dass Sie Ihre Daten korrekt bekannt geben und insbesondere, dass die Schreibweise des Namens mit jener im Meldezettel übereinstimmt. So können alle von Ihnen geleisteten Spenden automatisch übermittelt werden. Das Finanzamt berücksichtigt diese Beträge in Ihrer Veranlagung, Sie brauchen sie nicht mehr in Ihrer Steuererklärung einzutragen. Die Datenübermittlung betrifft Spenden ab dem 1.1.2017. Die Organisationen müssen sie bis Ende Februar des Folgejahres in einer Gesamtsumme an die Finanzverwaltung übermitteln. Erstmalig werden daher bis 28.2.2018 solche Übermittlungen für Zahlungen des Jahres 2017 erfolgen.
Muss ich Angst haben, dass meine Daten missbräuchlich verwendet werden oder dass ich zum „gläsernen Spender“ werde?
Nein. Die Datenübermittlung erfolgt in einer Weise, die nach dem derzeitigen Stand der Technik ein Maximum an Datensicherheit gewährleistet: Ihre Personendaten werden verschlüsselt und sind dann nur mehr vom zuständigen Finanzamt für die Steuerveranlagung verwertbar. Dies erfolgt entsprechend den strengen datenschutzrechtlichen Vorgaben durch das so genannte verschlüsselte bereichsspezifische Personenkennzeichen für Steuern und Abgaben (kurz: vbPK SA). Da nur die Finanzverwaltung die Möglichkeit besitzt, dieses Kennzeichen wieder zu entschlüsseln, können unbefugte Personen, Behörden oder Einrichtungen auf diese Informationen nicht zugreifen.
Was kann ich tun, wenn ich nicht möchte, dass meine Daten übermittelt werden?
Wenn Sie keine Datenübermittlung wollen, geben Sie Ihre Daten nicht bekannt. Bitte beachten Sie aber, dass Sie Ihre Spende dann auch nicht in Ihrer (Arbeitnehmer/innen) Veranlagung absetzen können. Wenn Sie Ihre Daten schon bekannt gegeben haben, können Sie der betroffenen Organisation schriftlich jederzeit die weitere Übermittlung untersagen. Dann erfolgt ebenfalls keine steuerliche Berücksichtigung Ihrer Zahlungen.
Kann ich künftig nicht mehr anonym spenden?
Selbstverständlich können Sie das auch weiterhin. Sie verzichten dadurch jedoch – so wie auch bisher – auf die Möglichkeit, Ihre Spende als Sonderausgabe im Zuge Ihrer (Arbeitnehmer/innen)Veranlagung absetzen zu können.
Wo und wie kann ich überprüfen, welche Spenden von der Organisation eingemeldet wurden?
Nutzen Sie bereits das Service FinanzOnline, so können Sie die von den Spendenorganisationen übermittelten Daten in Ihrem elektronischen Steuerakt einsehen. Geben Sie Ihre (Arbeitnehmer/innen)Veranlagung in Papier ab, so sehen Sie in Ihrem Steuerbescheid aufgeschlüsselt, welche Beträge von welcher Organisation berücksichtigt wurden.
Wenn die Organisation einen falschen Betrag gemeldet hat – wo und wie kann ich reklamieren?
Grundsätzlich gilt: Hat der Steuerpflichtige seine Verpflichtung zur Bekanntgabe von Vor- und Zunamen sowie Geburtsdatum erfüllt, soll er sich darauf verlassen können, dass eine korrekte Übermittlung durch die empfangende Organisation erfolgt. Dennoch können Fehler nicht ausgeschlossen werden; dies wäre der Fall, wenn die empfangende Organisation überhaupt keine oder falsche Daten übermittelt. In diesen Fällen muss die empfangende Organisation den Fehler beheben, wenn sie durch den Steuerpflichtigen darauf aufmerksam gemacht wurde. Dann hat eine korrigierte oder erstmalige Übermittlung zu erfolgen, die die Grundlage für die weitere steuerliche Beurteilung darstellt.
Was muss ich bei meiner (Arbeitnehmer/innen-) Veranlagung für 2016 machen?
Bitte beachten Sie, dass Sie in Ihrer (Arbeitnehmer/innen) Veranlagung für das Jahr 2016 Ihre in diesem Jahr getätigten Spenden noch selbst an das Finanzamt melden müssen, wenn Sie Ihre Spenden steuerlich geltend machen wollen.
Weitere Informationen
Weitere Informationen rund um das Thema Spenden, Spendenabsetzbarkeit und die automatische Übermittlung Ihrer Spenden an Ihr Finanzamt ab 1.1.2017 finden Sie auf der Website des Finanzministeriums unter www.bmf.gv.at/spenden und auf www.spenden.at Darüber hinaus hat die Finanzverwaltung eine Hotline eingerichtet, die Sie von Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr und freitags von 7.30 Uhr bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 050 233 750 erreichen können.
Datenschutz
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb haben wir Ihnen die wichtigsten Datenschutz- und Datensicherheitspunkte unserer Website hier zusammengefasst. Bitte lesen Sie die folgenden Punkte sorgfältig durch und zögern Sie bei Fragen nicht uns zu kontaktieren. Mit der Benutzung unserer Homepage stimmen Sie diesen Bestimmungen zu.

Schutz persönlicher Daten
Alle bekanntgegebenen Daten die Sie freiwillig in unsere Formulare eintragen, werden von uns mit großer Sorgfalt und in Abstimmung mit dem österreichischen Datenschutzgesetz (DSG2000) behandelt. Ihre Daten werden ausschließlich zweckgebunden im Rahmen unserer Arbeit für die St. Anna Kinderkrebsforschung verwendet und eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Datenerhebung bei Benutzung der Seite (Cookies)
Um unsere Inhalte besser auf Ihre Interessen abstimmen zu können, benutzt unsere Seite Cookies. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, können Sie diese Funktion in den Einstellungen Ihres Browser deaktivieren. Die gesammelten Informationen werden auch zur Erstellung von Statistiken verwendet. In diesem Zusammenhang können allgemeine, nicht personenbezogene Daten erhoben werden und zur Auswertung und Qualitätssicherung an Dritte weitergegeben werden. Sie können die „Cookies“-Funktion in Ihrem Browser deaktivieren, wie weisen aber darauf hin, dass in diesem Fall einige Funktionen unserer Webseite eingeschränkt werden können.

Sicherheit bei Online-Zahlungen
Unsere Online-Zahlungsabwicklung mittels neuerster und anerkannter Technologie betrieben. Die Übermittlung Ihrer Konto- und Zahlungsinformationen wird dabei mittels SSL höchstmöglich und nach aktuellem Stand der Technik verschlüsselt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit möchten wir Ihnen raten prinzipiell aktuelle Sicherheitsmechanismen wie Antivirus-Software auf Ihrem Endgerät einzusetzen.

Rückzug der Einwilligung, Änderung der Daten, Auskunftsrecht
Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt grundsätzlich auf unbestimmte Zeit. Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten zurückziehen, Ihre Daten ändern oder Auskunft über Ihre Daten haben möchten, können Sie uns jederzeit schriftlich per Mail, Brief oder Fax kontaktieren. Kontaktdaten finden Sie im Impressum auf www.kinderkrebsforschung.at

Webanalyse Tools, Social Media Plugins
Unsere Webseite bedient sich zur Erhebung Ihres Surfverhaltens eines Webanalysedienstes (GoogleAnalytics) sowie Social Media Plugins zur schnelleren Verlinkung auf Social Media Plattformen. So können in bestimmen Fällen über Ihren Web-Browser Informationen wie IP-Adresse oder Klickverhalten an internationale Server übertragen werden. Diese Informationen werden unter Umständen analysiert und dienen uns zur Optimierung und Anpassung unserer Webseite.

Newsletter
Unser freiwilliger Newsletter hält Sie über die aktuellsten Informationen der St. Anna Kinderkrebsstiftung auf dem Laufenden. Ihre E-Mailadresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sollten Sie keinen automatischen Newsletter mehr erhalten wollen, können Sie sich jederzeit mit einer kurzen E-Mail an vom Versand abmelden.

Haftung
Unsere Webseite kann Verknüpfungen (Links) zu anderen Webseite Dritter aufweisen um auf Inhalte von Dritten zu verweisen. Sollten Sie über einen solchen Link unsere Webseite verlassen, können wir für Inhalte, Verfügbarkeit oder Werbungen anderer Webseiten nicht garantieren und auch keine Haftung für Schäden und Verluste dafür übernehmen.
Für unsere Website haften wir nach gesetzlichen Bestimmungen nur bei grober Fahrlässigkeit unserseits. Diese Haftungsbeschränkung gilt für sämtliche Schadensersatzansprüche. Sollten in Bezug auf die Haftung Streitigkeiten entstehen, wird als Gerichtsstand Wien – Österreich festgelegt.

Sonstiges
Die St. Anna Kinderkrebsforschung behält sich das Recht vor Inhalte der Webseite abzuändern oder zu löschen.
Des Weiteren ist das Kopieren und Vervielfältigen von Texten, Bilder, audio-visuellen oder graphischen Elementen für kommerzielle, unangebrachte oder illegale Tätigkeiten nicht gestattet. Der Name „St. Anna Kinderkrebsforschung“ und das Logo sind gesetzlich geschützt. Die Verwendung von Name und Logo, egal in welcher Sprache, bedarf einer im Voraus erteilten, schriftlichen Zustimmung der St. Anna Kinderkrebsforschung, mit Sitz in Wien.